Sie sind hier

Was macht die Covid-19-Pandemie mit uns? – Austausch zu den Erfahrungen der letzten Monate und möglichen Auswirkungen auf die Programme der Träger

Ort: 

  • (Online-Angebot)

Datum: 

20.01.2021

 Im Jahr 2020 haben alle Träger sehr besondere Zeiten in ihren Entsende- wie auch Aufnahmeprogrammen erlebt: es musste Krisenmanagement geleistet werden, Förderprogramme griffen mit ihren Entscheidungen in Verantwortlichkeiten von Trägern ein, an mancher Stelle musste mehr Verantwortung getragen werden „als einer*m lieb war“. Partnerschaftlichkeit (in Entscheidungen) konnte fast nicht stattfinden oder wurde sehr auf die Probe gestellt, Entscheidungen wurden noch abhängiger als sonst von Rahmenbedingungen. 

Wir möchten gemeinsam zurückblicken auf diese Monate seit Ende März 2020 und im Austausch Raum geben zu überlegen, welche Auswirkungen dies auf die eigenen Programme haben wird:

  • Wie stabil sind (noch) die Partnerstrukturen aufgrund der weltweiten Krise? Aber vielleicht auch: wie viel mehr Erfahrung und Potential haben wir bei Partnern erfahren, aus dem wir lernen möchten?
  • Was hat die Situation mit unser Partnerschaft gemacht?
  • Wie nehmen wir unsere Träger-Verantwortung wahr? Wie wollen wir Verantwortung teilen – wo sind eigene Grenzen, aber wo ist es uns auch wichtig, in die Verantwortung zu gehen?
  • Wie verändern die gemachten Erfahrungen mögliche Ausrichtungen der Programme? Was ist das Verständnis von internationalen Freiwilligendiensten – gibt es Veränderungen?

Online Anmeldung