Sie sind hier

Seminar: Datenschutz in internationalen Freiwilligendiensten

Ort: 

  • Fulda

Datum: 

11.12.2018

Inhalt:   Mit der Neuordnung des Datenschutzes in der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU in 2016 wurden auch das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie das Kirchengesetz über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO-EKD) angepasst. Die Änderungen in der DSGVO und der DVO-EKD haben vielfältige Konsequenzen in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten: in (internationalen) Freiwilligendiensten die vertraulichen Daten der Freiwilligen und auch der Spender*innen.

In dem Workshop

  • geben wir einen Überblick über die (kirchen-)gesetzlichen Vorgaben und Begriffsbestimmungen,
  • schauen wir auf Auswirkungen auf die Arbeitsprozesse: vom Bewerbungsverfahren bis hin zur Ehemaligenarbeit,
  • besprechen wir die datenschutzkonforme Verwendung von digitalen Medien und Kommunikationswege mit Freiwilligen und Partnervertreter*innen, Fördergebern o.a.
  • tauschen wir uns zu den ersten Erfahrungen aus und geben good-practice Beispiele weiter.

Termin: Dienstag, 11. Dezember 2018 (11:00 Uhr – 16:00 Uhr) in Fulda

Seminarort: Tagungskloster Frauenberg, Am Frauenberg 1, Fulda

Zielgruppe:        Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in internationalen Freiwilligendiensten (Entsendung und Aufnahme)

Referent*innen:  

Sandra Coors (für den Beauftragten für den Datenschutz der Ev. Kirche in Deutschland, Außenstelle Hannover)                                             
David Sanne LL.B. (Datenschutzberater, Datenschutz - Sicherheit – QMB, GFAD Datenschutz GmbH)

Seminarleitung:  Barbara Kraemer, Daniela Puhrsch

Wir werden im Vorfeld noch eine Abfrage zu Euren/Ihren konkreten Fragen durchführen, um dem Bedarf so gut wie möglich gerecht zu werden.

Organisatorisches:
Es gibt bei unseren Seminaren vegetarisches Essen.
Falls Sie/ihr an Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Allergien leidet, teilen/t (Sie) dies bitte der KeF-Servicestelle mit; wir kümmern uns dann mit dem Haus darum.

Teilnahmegebühr:

Für Teilnehmer*innen aus den Qualitätsverbünden QV der AGDF und EQEB:    0 Euro.

Für Teilnehmer*innen aus dem evangelischen Bereich: 40,- Euro.

Für Teilnehmer*innen anderer Träger: 60,- Euro
Teilnahmebescheinigung:

Diese wird auf Wunsch nach erfolgter Teilnahme als zertifizierte pdf per Mail versandt.

Die Fortbildung findet in Kooperation mit dem Qualitätsverbund weltwärts der AGDF und dem Ev. Qualitätsverbund weltwärts von Ev. Freiwilligendiensten gGmbH und Brot für die Welt (EQEB) statt.