Sie sind hier

weltwärts in Brasilien möglich

Die Abteilung weltwärts von engagement global meldet erfreut, dass "es laut Auskunft des Auswärtigen Amtes kürzlich eine Abänderung der Visabestimmungen gegeben hat, die die Visaerlangung wieder vereinfachen sollte.

Für ehrenamtliche Tätigkeiten und damit auch für den weltwärts-Freiwilligendienst muss weiterhin obligatorisch das Visum der Kategorie VITEM I beantragt werden. Die Bestimmungen wurden jedoch dahingehend gelockert, dass für die Ausstellung nun nicht mehr zwingend langjährige berufliche Erfahrung, ein Hochschulstudium oder eine Berufsausbildung  nachzuweisen sind.

Nicht geändert hat sich der Status, den brasilianische Einrichtungen/Institutionen/Organisationen haben müssen, welche ehrenamtliche ausländische Mitarbeiter*innen (u.a. weltwärts-Freiwillige) aufnehmen wollen: Es muss sich immer um kirchliche Institutionen der Sozialfürsorge oder brasilianische (non-profit) NGO's handeln, die Mitglied im zuständigen Rat für Sozialhilfe (Conselho de Assistência Social) sind, da die Vorlage des Nachweises dieser Mitgliedschaft zur Beantragung des Visum VITEM I für ehrenamtliche Tätigkeit erforderlich ist.

Da die Bestimmungen erst kürzlich geändert wurden, liegen noch keine Erfahrungswerte in der Praxis vor. Für Rückmeldungen über erste Erfolge oder auch weitere Probleme bei der Visa-Beantragung wären wir Ihnen dankbar."

www.engagement-global.de

www.weltwaerts.de

 

 

 


ENGAGE