Sie sind hier

weltwärts - Abbau struktureller Hürden: Zusatzförderung Sprachkurse

Seit diesem Jahr gibt es die Möglichkeit unter bestimmten Voraussetzungen Sprachkurse für Freiwillige zu 100% über die Mehrbedarfe zu finanzieren.

Hintergrund ist, dass mehr junge Menschen, die kein Abitur gemacht haben, für weltwärts begeistert werden sollen. Es ist daher möglich die zusätzliche Förderung von Sprachkursen zu beantragen, wenn

  1.     der/die Freiwillige einen Hauptschulabschluss haben.
  2.     der/die Freiwillige einen Realschulabschluss, also Mittlere Reife haben oder
  3.     der/die Freiwillige eine fachgebunden Hochschulreise oder Fachhochschulreife (Fachabi) erworben haben und keine zweite Fremdsprache erlernt wurde.

Die Freiwilligen oder Entsendeorganisationen müssen zunächst in Vorleistung gehen und können dann den Sprachkurs mit einem Formular und den Belegen bei der Engagement Global abrechnen. Wir empfehlen vorab bereits Kontakt zur EG aufzunehmen um sicher zu gehen, dass die Voraussetzungen erfüllt sind und die Kosten tatsächlich übernommen werden, bevor jemand in Vorleistung geht.

Das Formular zur Abrechnung von Sprachkursen und die Voraussetzungen sind nun auch auf der weltwärts-Homepage an verschiedenen Stellen zu finden. Hier ein entsprechender Link:

https://www.weltwaerts.de/de/foerdermittel-fuer-entsendungen-beantragen.html#Abbau

Auf der gleichen Seite steht auch das Formular zur Abrechnung zum Download bereit.