Sie sind hier

Weiterbildung Freiwilligendienste diversitätsbewusst gestalten

Auch in diesem Jahr werden die 4 Module der zertifizierten Weiterbildung „Freiwilligendienste diversitätsbewusst gestalten“ angeboten. Nach Teilnahme an allen 4 Modulen und Abgabe eines Berichtes wird ein Zertifikat erstellt.

Die Weiterbildung besteht aus den Modulen

1.    Umgang mit Vielfalt: Bildungsarbeit diversitätsbewusst gestalten, 08.-10. Juni 2022

2.    Grundlagen diversitätsbewusster Arbeit in Freiwilligendienste, 05.-07. Juli 2022

3.    Interkulturelle Öffnung, 19.-21. September 2022

4.    Antirassismustraining (mit Phoenix e.V.)

Der Termin des 4. Modules „Antirassismustraining mit Phoenix e.V.“ steht noch nicht fest.

Die Module können einzeln gebucht werden, sie bauen nicht aufeinander auf.

Aufgrund der unsicheren Pandemiesituation sind alle Module auch in diesem Jahr digital geplant. Mitte Mai wird aufgrund der aktuellen Situation mit allen Teilnehmer*innen entschieden, ob das jeweilige Modul in Präsenz im Raum Fulda stattfinden wird.

Die Weiterbildung ist auch für Mitarbeiter*innen in Einsatzstellen geeignet.

Rückfragen an: Marina Khanide | m [dot] khanide [at] ev-freiwilligendienste [dot] de

Modul 1: Umgang mit Vielfalt: Bildungsarbeit diversitätsbewusst gestalten 08.-10. Juni 2022

Eine gelingende inklusive Bildungsarbeit sollte ihr Selbstverständnis daraufhin überprüfen, ob alle gleichmäßig beteiligt sind und sein können.

Bei diesem Modul werden vielfältige Methoden zum Thema Vielfalt, Toleranz und Umgang mit Diversität vorgestellt. Daneben werden Kriterien erarbeitet, wie das vorhandene Bildungsmaterial für heterogene Gruppen angepasst werden kann und was Standards für eine diversitätsbewusste Bildungsarbeit sind. Auch digitale Seminararbeit wird auf der Weiterbildung mit in den Blick genommen

Eine Anmeldung ist möglich unter

https://josefstal.de/events/umgang-mit-vielfalt-bildungsarbeit-diversita...

Modul 2: Grundlagen diversitätsbewusster Arbeit in Freiwilligendienste 05.-07. Juli 2022

Die Arbeit mit Freiwilligen beginnt mit dem ersten telefonischen oder schriftlichen Kontakt, gefolgt vom Bewerbungsgespräch, und setzt sich im Laufe des Jahres über individuelle Begleitung, Ein-satzstellenbesuche und andere Unterstützungsangebote fort. Für Anleitende in den Einsatzstellen werden Angebote und Fortbildungen konzipiert. Die Arbeit in Freiwilligendiensten betrifft da-mit viele verschiedene Bereiche, die neben der pädagogischen Arbeit auch Verwaltungstätigkeiten umfasst.

In diesem Modul der Weiterbildung „Freiwilligendienste diversitätsbewusst gestalten“ geht es da-rum, ein Grundverständnis von diversitätsbewusster Arbeit in Freiwilligendiensten zu erlangen und es anhand von Praxisfällen auf die Alltagstauglichkeit zu überprüfen.

Eine Anmeldung ist möglich unterhttps://josefstal.de/events/grundlagen-diversitaetsbewusster-arbeit-in-f...

Modul 3: Interkulturelle Öffnung 19.-21. September 2022

Diversitätsbewusste Arbeit braucht unterstützende Rahmenbedingungen im Alltag. Das bedeutet auch, Abläufe und Strukturen einer Institution kritisch zu betrachten im Hinblick auf den Anspruch, offen zu sein für Interessent*innen an Freiwilligendiensten.

In dieser Online-Fortbildung werden neben theoretischen Inputs und der Präsentation von gelun-genen Praxisbeispielen im Austausch mit Kolleg*innen Kriterien für die Interkulturelle Öffnung von Freiwilligendiensten entwickelt und erste Umsetzungsmöglichkeiten erprobt.

Anerkannt als Modul der zertifizierten Weiterbildung „Freiwilligendienste diversitätsbewusst gestal-ten“.

Eine Anmeldung ist bereits jetzt möglich unter https://josefstal.de/events/interkulturelle-oeffnung-2/