Sie sind hier

Stellenausschreibung: Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V. sucht

möglichst zum 1.11. 2022 für die Berliner Geschäftsstelle eine*n Referent*in für internationale Freiwilligenarbeit (30 Std / Woche)

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V. (ASF) organisiert internationale Freiwilligendienste und Begegnungsprogramme in Europa, Israel und in den USA. Vor dem Hintergrund einer kritischen Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Geschichte setzt die Organisation Zeichen gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus, Rassismus und an-dere Formen der Menschenfeindlichkeit. Bildungsprogramme, Kampagnen, Publikationen und Veranstaltungen stärken Demokratie, Vielfalt und Frieden.
Jährlich leisten bis zu 170 Freiwillige in aktuell 11 Ländern einen Jahresdienst mit ASF. Die Freiwilligengruppe in Deutschland ist international zusammengesetzt. In Polen engagieren sich deutsche und ukrainische Freiwillige und in Großbri-tannien sind deutsche und polnische Freiwillige aktiv. Für die Azubi-Programme kooperiert ASF mit verschiedene Unternehmen, deren Auszubildende für 14 Tage mit ASF im Ausland aktiv sind.
Die Schwerpunkte der Tätigkeit sind: Freiwilligenprogramme in Deutschland, Polen u. Großbritannien und Programme mit Auszubildenden und Freiwilligenseminare
Die Stelle ist als Elternzeitvertretung voraussichtlich bis zum 30.09.2023 befristet.
Ihre zukünftigen Aufgaben
- Referatsleitung und koordinierende Leitung der Freiwilligenprogramme von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Deutschland (Incoming-Programm), in Polen und Großbritannien: Leitungsverantwortung gegenüber Mitarbeiter*innen der Auslandsbüros, der Koordinatorin des internationalen Freiwilligenprogramms in Deutschland und von studentischen Mitarbeiter*innen im Berliner Büro; konzeptionelle Beratung bei der Entwicklung der Freiwilligenprogramme; Auswahl und inhaltlich-organisatorische Vorbereitung der Freiwilligen; Fundraising und Steuerung der Länderbudgets
- Konzipierung und ggf. Leitung des länderübergreifenden 4-tägigen Rückkehrseminars für ca. 100 Freiwillige in Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Teams; Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Curriculums
- Absprachen mit Unternehmen und zur Gewinnung von Auszubildenden für 14-tägige Einsätze im Ausland; Absprachen mit Auslandskolleg*innen; Vor- und Nachbereitung der Auszubildenden
- Antragstellung und Nachweislegung von öffentlichen, kirchlichen und EU-Mitteln
- Mitgestaltung der inhaltlichen Arbeit der Gesamtorganisation