Sie sind hier

"Perspektiven gewinnen": Internationale FSJ Freiwillige in Einsatzstellen in Deutschland".

Datum: 

Ab sofort finden sich auf dem AKLHÜ Youtube-Kanal drei Dokuspots mit dem Titel "Perspektiven gewinnen": Internationale FSJ Freiwillige in Einsatzstellen in Deutschland". Sie zeigen unterschiedlichen Erfahrungen und Eindrücke von sozialen und kulturellen Einrichtungen und Incoming-Freiwilligen und können gerne geteilt und weiterempfohlen werden.

Einsatzstellen der Jugendfreiwilligendienste (FSJ) )  finden in den Spots Argumente für die Aufnahme von Incoming-Freiwilligen. Freiwillige kommen zu Wort und erzählen von ihren Motiven und Erfahrungen eines Freiwilligendienstes in Deutschland.

„Gemeinsam lernen - Die Welt zu Gast bei Kindern und Jugendlichen“ zeigt die Erfahrungen einer Einrichtung für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und eines Incoming-Freiwilligen aus Madagaskar.

„Eine gemeinsame Sprache finden– Wie ein Kulturinstitut noch internationaler wird“ zeigt die Gründe einer Kultureinrichtung in Brandenburg für die Aufnahme zweier internationaler Freiwilliger aus Indien im Rahmen des Projekts FSJ INGLOS.

 

„Was Jung und Alt voneinander lernen können –Internationaler Dienst in einem Altenheim“ zeigt die Eindrücke und das Leben eines Incoming-Freiwilligen aus Brasilien in einem Altenheim im Ruhrpott.

Im Projekt FSJ INGLOS wird die Aufnahme von internationalen Freiwilligen in Deutschland in Einsatzstellen im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereichen gefördert und es werden ausreichende Rahmenbedingungen für das kosmopolitische Engagement zur Verfügung gestellt. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

 

Tipp: Im Herbst 2019 wird auf dem Kanal ein weiterer Spot veröffentlicht, der den Beziehungsaufbau zwischen einer alten Dame und einem Freiwilligen porträtiert.