Sie sind hier

Freiwilligendienste (KeF) auf der EKD-Synode in Würzburg im November 2018 vorgestellt

Datum: 

Die diesjährige Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), welche Mitte November in Würzburg stattfand, beschäftigte sich als Schwerpunktthema mit dem „Glauben junger Menschen“.

Daran konnte die Konferenz evangelischer Freiwilligendienste (KeF) mit der Vorstellung ihrer Arbeit auf verschiedene Weise anknüpfen:

  • An ihrem Informationsstand stellte sie das Projekt zur Spiritualität in evangelischen Freiwilligendiensten, welches in 2019 starten soll, vor. Die Synodalen waren eingeladen, sich mit Bausteinen, die für sie Spiritualität bedeuten bzw. welche sie in internationalen oder inländischen Freiwilligendiensten sehen, am Bau eines Turmes zu beteiligen. Dabei wurden unterschiedliche Fundamente gelegt.
  • In Gesprächen mit ehemaligen und aktuellen Inlands-, Auslands- und internationalen Freiwilligen, vermittelt durch die KeF, konnten die Synodalen Einblicke in persönliche Werte, Vorstellungen und Perspektiven junger Menschen von und auf Glauben und Religion(en) gewinnen. (Wir danken den beteiligten Trägern für ihre Mitwirkung herzlich!)

Einen Aufruf der Synode geben wir gern weiter:

Die Synode bittet den Rat der EKD, die Gliedkirchen sowie die Gemeinschaft der Evangelischen Kirchen in Europa und die Konferenz Europäischer Kirchen,

  1. sich aktiv an der Debatte um die Zukunft der EU zu beteiligen und innerhalb der Kirchen Foren für Diskussionen über die Frage zu schaffen, welches Europa wir vor dem Hintergrund christlicher Grundüberzeugungen wollen,
  2. ökumenische Partnerschaften und grenzüberschreitende Netzwerke einzubinden, um Spaltungen zu überwinden und Nationalismus und Extremismus entschieden zu begegnen,
  3. auf die politische Bedeutung der Europawahlen im Mai 2019 aufmerksam zu machen, und zur Beteiligung an den Wahlen aufzurufen sowie
  4.  insbesondere junge Menschen als Erstwählerinnen und Erstwähler zur Teilnahme an den Wahlen zu motivieren.