Sie sind hier

Entwicklungspolitischer Filmabend: „The Food Challenge“

Datum: 

am Dienstag, den 26. Mai 2020, um 19.30 bis ca. 21.15 Uhr

danach: Gespräch mit Jonathan Happ (Produzent und Regisseur) und Stig Tanzmann (Referent für Landwirtschaft, Brot für die Welt) 

Eine Reportage über Pestizidexporte, Ernährungs(un)sicherheit und Unternehmensverantwortung

Sprachen: Englisch, Deutsch und Kisuaheli, jeweils mit deutschen Untertiteln

Internationale Chemiekonzerne verkaufen in Kenia giftige Agrarpestizide, die in Europa längst verboten sind. Viele ihrer Wirkstoffe sind krebserregend und stellen eine große Gefahr für Natur und Umwelt dar. In Entwicklungsländern wie Kenia werden die giftigen Chemikalien wie Glyphosat trotzdem ohne Kontrolle in den Regalen der Agrarshops verkauft. Die Kleinbauern glauben an die Industrieversprechen einer besseren Ernte. Der Griff zur Giftspritze ist an der Tagesordnung. Hybridsaatgut treibt Kleinbauern in die Abhängigkeit; alte und resistente Saatgutsorten, die auch dem Klimawandel standhalten könnten, werden verdrängt.

Der Film ist in zwei Teile geteilt und dauert insgesamt 60 min. Danach gibt es die Gelegenheit mit Jonathan Happ und Stig Tanzmann ins Gespräch zu kommen.

______________________________________________________

Es handelt sich um eine geschlossene Veranstaltung. Bitte melden Sie sich, meldet euch bis zum 20. Mai 2020 an unter:

https://www.brot-fuer-die-welt.de/termine/anmeldung/?tx_powermail_pi1%5Bfield%5D%5Beventuid%5D=238

Sie erhalten dann den Zoom-Link per Email, worüber man den Film miteinander sehen und diskutieren kann.

___________________________________________________________