Sie sind hier

10 Jahre weltwärts – Evangelische Organisationen haben sich aktiv eingebracht

Am 15. September 2018 feierten knapp 1.000 Menschen – (ehemalige) Freiwillige, Vertreter*innen von Partnerorganisationen aus dem Globalen Süden und von Trägern gemeinsam mit Vertreter*innen des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und Engagement Global - 10 Jahre Entsendung und Aufnahme von Freiwilligen im Rahmen des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes.

Beim fachlichen Austausch am Vormittag organisierten evangelische Organisationen zwei Podien – „Religion matters in weltwärts?!“ und „Süd-Nord zwischen Wunsch und Wirklichkeit“, mehrere Workshops wie z.B. „Spende gut, alles gut?“ und „Globale Gerechtigkeit – wie soll das funktionieren?“ und wirkten bei der Podiumsdiskussion der Interessensverbünde „Wie weiter mit weltwärts?“ mit. Die beiden evangelischen Qualitätsverbünde präsentierten ihre Arbeit beim Markt der Möglichkeiten.

Am Nachmittag wurde das weltwärts-Programm und die Zusammenarbeit aller Stakeholder mit einem Empfang gewürdigt. Bundesminister Dr. Gerd Müller stellte den Ausbau des Programms in beiden Komponenten in Aussicht.

Abgerundet wurden die Feierlichkeiten von evangelischer Seite mit einem Gottesdienst am Sonntag Morgen in der Zionskirche in Berlin-Mitte.